Rosenkohl aus dem Ofen

Spitzkohlgemüse süß-sauer

Wie wäre es mit einem leckeren Spitzkohlgemüse, mit Essig und Zucker abgeschmeckt?

 

Hier kommt das Wintergemüse Spitzkohl auf süß-saure Art!
Richtig pikant wird das Gericht durch den zugefügten Räuchertofu. Sie können natürlich auch angebratene Speckwürfel verwenden.

Spitzkohl besitzt wertvolle Inhaltsstoffe, so enthält er viel Vitamin C, Zink und sekudäre Pflanzenstoffe. Er hat wenig Kalorien, aber viel Ballaststoffe.
Am besten lagern Sie ihn im Kühlschrank und verbrauchen ihn innerhalb einer Woche. Sie können ihn aber auch roh oder blanchiert einfrieren.

 

 

 

Übrigens:
Wenn Sie das Gemüse in der Basenfastenwoche zubereiten wollen, können Sie Kokosblütenzucker oder Agavensirup statt des Zuckers verwenden. Für den Essig nehmen Sie einfach Zitronensaft und den Räuchertofu lassen Sie ganz weg.

 

Zutaten (1 Person):  

250 g  Spitzkohl
1 Schalotte
Olivenöl
100 ml Gemüsebrühe
1 TL weißes Mandelmus
ca. 1 EL Essig
ca. 1 TL Zucker o.ä.
Salz
100 g Räuchertofu

Zubereitung:

Spitzkohl putzen, Strunk entfernen, und in feine Streifen schneiden. Die Schalotte fein würfeln, beides in Olivenöl kurz andünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und garen. Den Tofu würfeln. Das Mandelmus unter das Gemüse rühren, dann wird es schön cremig. Mit Essig, Zucker du Salz abschmecken. Den Tofu im Gemüse wärmen.

 

Das Rezept können Sie sich  >>> hier als PDF herunterladen.

NACH_OBEN
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.