Vitamine

Warum Fasten?

3 gute Gründe für eine Woche Basenfasten!

 

 

Fasten hat in der Menschheitsgeschichte schon eine lange Tradition:
die Pharaonen im alten Ägypten fasteten vor wichtigen Entscheidungen oder religiösen Ereignissen.
Jesus fastete 40 Tage lang in der Wüste, was sich auch heute noch im Fasten vor Ostern zeigt.

„Der sog. Gesunde soll fasten! Sein jährliches ehrliches Fasten soll ihn vor Krankheit und Siechtum bewahren!“, so stellte der Begründer des Heilfastens Dr. Otto Buchinger fest.
So kann Fasten kann also auch eine Art der Gesundheitsvorsorge sein.

 

 

 

Hier kommen 3 gute Gründe, weshalb eine Basenfastenwoche genau das Richtige ist!

Grund 1: Entlastung des Stoffwechsels

Sie fühlen sich müde und energielos?
Sie möchten Ihren Stoffwechsel entlasten und ihm eine Auszeit gönnen, weil Sie in den letzten Wochen nicht gerade auf eine gesunde Ernährung geachtet haben?

Wir alle möchten gesund und leistungsfähig sein und bleiben, doch oft fühlen wir uns müde und schlapp.
Dann versuchen wir mit kalorienreichen Snacks, unser Energielevel wieder hoch zu pushen.
Doch eigentlich wissen wir genau, dass das nicht das Richtige für unseren Körper ist.
Mit einer Woche Basenfasten können Sie wieder frisch durchstarten und sich erleichtert fühlen!
Einfach froh, Ihrem Körper etwas Gutes getan zu haben nach all dem „schweren“ Essen!


Grund 2: Gewichtsabnahme


Sie haben sich über die Weihnachtszeit und über die Lock-down-Phase einige Pfunde angefuttert, die Sie möglichst schnell wieder los werden möchten?

Auch wenn der Fokus des Basenfastens nicht hauptsächlich auf einer Gewichtsabnahme liegt, können Sie - und das ohne zu hungern! – in dieser Woche einige Kilos purzeln lassen.
Schon seit Jahren gebe ich Basenfastenkurse und in der Regel beträgt die Gewichtsabnahme in dieser Woche 2-3 kg.
Natürlich ist es auch wichtig, nach der Basenfastenwoche nicht gleich wieder wie vorher zu essen, dann passen die Hosen auch weiterhin und Sie können Ihr Gewicht halten.

 

Grund 3: Einstieg in eine andere Ernährung


Sie stellen fest, dass Ihnen Ihre jetzige Ernährung einfach nicht mehr guttut?
Sie möchten eine gesündere, ausgewogenere Ernährung?
Sie wissen nicht, wo und wie Sie anfangen sollen?


Eine Woche Basenfasten bietet den perfekten Einstieg in eine gesündere, ausgewogenere Ernährung.
Sie essen leckeren Salat, knackiges Gemüse und frisches Obst und lernen eine andere Art der Ernährung kennen, die ohne dicke Sahnesaucen auskommt und richtig lecker schmeckt!

Auch mir selbst gelang es mit einer Woche Basenfasten meine Ernährung auf basenreich umzustellen. Das war für mich ein entscheidender Schritt, um meine damaligen Migräneanfälle enorm zu bessern. Inzwischen habe ich gar keine Migräne mehr.   

 

Doch es gibt noch mehr….
Gerade in der heutigen, schnelllebigen und oft stressigen Zeit, haben wir den Wunsch nach einer Auszeit oder auch einem Neuanfang, sowohl für den Körper, den Geist und die Seele.
Meine Teilnehmer*innen bestätigen mir immer wieder, dass in der Basenfastenwoche nicht nur körperlich sehr viel passiert, sondern auch mental:
neue Ideen und ganz viel Motivation können in dieser Woche entstehen!
Das Basenfasten stellt in vielerlei Hinsicht eine wunderbare Möglichkeit dar, den "Reset-Knopf" zu drücken.

 

Wer darf nicht Basenfasten?

Grundsätzlich ist Basenfasten für jeden Menschen geeignet.

Ein paar Kontraindikationen gibt es aber:

  • Schwangere
  • Stillende
  • Kinder
  • Betagte Menschen
  • Menschen mit schweren Erkrankungen

Möchten Sie mehr über Basenfasten erfahren? 
Klicken Sie hier für weitere Informationen

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NACH_OBEN
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.