Welche Lebensmittel wärmen jetzt

Gewicht halten in der Weihnachtszeit?

Diese 5 Tipps werden Sie dabei unterstützen, Ihr Gewicht in der Weihnachtszeit leichter halten zu können.

 

Haben Sie das auch schon gedacht?  "In der Weihnachtszeit nehme ich sowieso immer zu!"

Das führt bei vielen Menschen dazu, dass sie meinen, Sie könnten eine Gewichtszunahme in der Weihnachtszeit gar nicht verhindern. Das muss nicht sein!

Ich habe hier 5 einfache Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie in der Weihnachtszeit leichter Ihr Gewicht halten können.

 

                                                                                                                       

 

  1.  Halten Sie 3 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten ein

     
    Hier ein Plätzchen, da ein Dominostein - wer kennt es nicht?
     Sie naschen oder snacken sich durch den Tag und Sie spüren gar kein richtiges Hungergefühl, denn Ihr Verdauungssystem ist ständig beschäftigt.
     Geben Sie Ihrem Magen und Darm 3 Stunden Zeit zwischen den Mahlzeiten für die Verdauung, dann spüren Sie auch Ihr Hunger- und Sättigungsgefühl viel
     besser.


  2. Hungern Sie tagsüber nicht - der Heißhunger am Abend kommt bestimmt

    Was, glauben Sie, ist günstiger?

    Den ganzen Tag nichts zu essen und die Kalorien einzusparen, um dann abends einfach nicht aufhören zu können mit dem Essen?

    oder

    Tagsüber leichte bis normale Mahlzeiten zu essen, um am Abend nicht den großen Heißhunger zu bekommen?

    Mit großem Hunger essen Sie meistens schnell, was dazu führt, dass Sie Ihr Sättigungsgefühl gar nicht wahrnehmen können.
    Besser ist es, wenn Sie tagsüber etwas Leichtes essen, damit Sie auch abends langsam und bewusst essen können.

    Lassen Sie die Mahlzeiten am Tag nicht ausfallen, um die Kalorien für den Abend einzusparen!

  3. Trinken Sie ausreichend Wasser
    Als Faustregel für Ihren Flüssigkeitsbedarf gilt: 35 ml Flüssigkeit pro kg Körpergewicht.
    Das bringt Ihre Verdauung auf Trab.
    Trinken Sie stilles Wasser, davon können Sie mehr trinken.

  4. Essen Sie zu jeder Mahlzeit bunt nach den Regenbogenfarben

    Wählen Sie zu jeder Mahlzeit etwas Gemüse, auch als Rohkost, so dass Ihr Essen viele verschiedene Farben hat:
    beispielsweise Karotten, Kürbis für orange; Paprika, Tomaten für rot; Brokkoli, Zucchini, Salat, etc. für grün; Mais, gelbe Zucchini für gelb, etc.
    Gemüse, ob gekocht oder als Rohkost, enthält reichlich Ballaststoffe. Diese binden Wasser und sorgen einerseits für eine längere Sättigung und andererseits für eine bessere Verdauung.

  5. Legen Sie einen Basenfastentag zwischendurch ein
    Ein Tag, an dem Sie nur Gemüse, Obst und etwas Nüsse essen - drücken Sie den Reset-Knopf!
    Wie kann so ein Basentag aussehen?

    Hier habe ich Ihnen ein Beispiel für einen ganz einfachen Basentag zwischendurch zusammengestellt:
    • Morgens:
      ein frischer Obstsalat mit ein paar Mandeln
    • Mittags:
      ein leckerer Salat oder, wenn Sie lieber etwas Warmes möchten, ein bunter Gemüseeintopf.
      Bereiten Sie gleich eine doppelte Portion zu, dann haben Sie auch schon für Ihr Abendessen gesorgt. Den Eintopf können Sie natürlich auch schon am Tag vorher zubereiten.
    • Abends:
      Gemüseeintopf oder gedünstetes Gemüse.

       Hier geht´s zum Rezept für Ihren Gemüseeintopf!




       
       
        

 

 

 

 

 

 

 

 

NACH_OBEN
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.