4 Schritte zu einer gesunden Ernährungsgewohnheit

4 Schritte zu einer gesunden Ernährungsroutine

Sie möchten Ihre Ernährungsgewohnheiten verändern? Aber wie können Sie eine gute Ernährungsroutine in den Alltag integrieren?
Lesen Sie hier meine Anregungen....

 

Wir sind es gewöhnt, uns jeden Tag die Zähne zu putzen und uns zu duschen. Darüber denken wir gar nicht mehr nach, wir tun es einfach. Wenn wir Auto fahren, wenn wir Fahrrad fahren, laufen unsere Aktionen und Bewegungen automatisch ab. Das alles sind Handlungen, die wir schon sehr oft durchgeführt haben, sie stellen für uns eine Routine dar.

Genauso können Sie auch neue Verhaltensweisen zu Gewohnheiten werden lassen, indem Sie sie einfach oft genug ausführen, bis Sie gar nicht mehr darüber nachdenken.
Ich habe Ihnen hier ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie gesunde Ernährungsgewohnheiten in Ihren Alltag integrieren können.

 

 

 

 1.  Finden Sie Ihre Motivation
      Überlegen Sie sich den Grund, warum Sie Ihre Ernährung verändern möchten. Möchten Sie sich einfach gesünder ernähren und sich wohl fühlen? Haben Sie Beschwerden oder
      Unverträglichkeiten? Was auch immer es ist, schreiben Sie sich Ihren Grund bzw. Ihre Gründe auf ein Blatt Papier. Kopieren Sie es und hängen oder kleben Sie diesen Zettel
      überall hin. Dann werden Sie immer an Ihr "Warum" erinnert und können leichter auf Ihrem Weg bleiben.

2.   Nehmen Sie sich und Ihren Körper wichtig
      Ihre Gesundheit hat Priorität, entscheiden Sie sich bewusst dafür. Wenn Sie wenig Zeit haben, fangen Sie klein mit wenig Zeitaufwand an. Wählen Sie sich eine Veränderung aus,
      die Sie im Alltag umsetzen möchten. 

3.   Planen Sie Zeit für Ihre gute Ernährung ein
      Planen Sie pro Tag eine gewisse Zeit für Ihre Ernährung ein, beispielsweise, um etwas Gesundes zu kochen oder auch etwas für den nächsten Tag vorzubereiten.
      Das können zunächst auch nur 5 bis 10 Minuten sein, die Zeit, die Sie brauchen, um beispielsweise Rohkost zu schnippeln für Ihr Käsebrot in der Arbeit. Bleiben Sie dann dabei,
      bis diese Aktion zur Gewohnheit geworden ist. Später erweitern Sie Ihre Routine Stück für Stück.

4.  Bleiben Sie entspannt
     Wenn Sie einen hektischen, stressigen Tag hatten und es mit dem Kochen oder der Vorbereitung für den nächsten Tag mal nicht so klappt, dann nehmen Sie es locker. Lassen Sie
     sich nicht entmutigen, doch bleiben Sie konsequent und machen Sie weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NACH_OBEN
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.