Lactoseintoleranz

Der Zweifachzucker Lactose (Milchzucker) wird normalerweise im Dünndarm von dem Enzym Lactase in seine Einzelbestandteile Glucose und Galactose gespalten. Diese können von der Darmschleimhaut aufgenommen werden. Liegt aber ein Mangel an dem Enzym Lactase vor, kann Lactose nicht oder nur unvollständig aufgenommen werden. So gelangt unverdaute Lactose in den Dickdarm und wird dort von Darmbakterien zersetzt. Diese Abbauprodukte führen zu Gasbildung mit Krämpfen und Blähungen, sie binden aber auch Wasser und können somit Durchfall hervorrufen.

In den meisten Fällen ist eine Lactoseintoleranz dosisabhängig, eine gewisse Menge an Lactose wird also vertragen.
Ziel ist es, Ihre persönliche Toleranzgrenze herauszufinden.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden und sofern Sie Daten eingeben diese gegebenenfalls verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier.
NACH_OBEN